Hanse-Residenz Ratgeber

Wege aus der Einsamkeit im Alter

 

Wir von der Hanse-Residenz wissen, wie belastend das Gefühl von Alterseinsamkeit für Betroffene sein kann. Daher sind wir besonders dankbar, wenn wir es gemeinsam schaffen, mit Ihnen Wege aus der Einsamkeit und in ein neues, zuversichtliches Leben zu gehen!

Die Gründe für Alterseinsamkeit können vielfältig sein. Grundsätzlich ist Einsamkeit keine Frage des Alters: In jeder Lebensphase gibt es immer wieder Momente, in denen wir uns einsam fühlen. Erst wenn dieses Gefühl zum Dauerzustand wird, kann es für Betroffene problematisch werden. Denn gleichzeitig sind einsame Menschen anfälliger für Infekte und haben ein höheres Risiko für das Auftreten gesundheitlicher Probleme.

Es ist daher unbedingt notwendig, Wege aus der Einsamkeit zu suchen, um einen optimalen Lebensrhythmus zu finden.

Wer ist von Alterseinsamkeit betroffen?

Alterseinsamkeit kann viele Senioren treffen. Wer schon immer ein aktives Leben geführt hat und viele soziale Kontakte in seinem Leben knüpfen konnte, der ist eher selten davon betroffen. Allerdings kann es immer dazu kommen, dass Sie aus einer gewohnten Lebenssituation herausgerissen werden. In den meisten Fällen ist Alterseinsamkeit ein langsam einsetzender Prozess, der mit fortschreitendem Alter immer mehr Lebensraum einnimmt.

Im Folgenden klären wir die häufigsten Ursachen und zeigen Ihnen mögliche Lösungswege aus der Vereinsamung im Alter.

Gründe für Einsamkeit im Alter

In einigen Fällen beginnt Einsamkeit dann, wenn Sie Ihr Leben aufgrund körperlicher Beschwerden nicht mehr so gestalten konnten, wie Sie es bisher gewohnt waren. Ein ausschlaggebender Grund für die Vereinsamung ist vor allem auch der Tod des Ehepartners. Plötzlich ist man verwitwet und muss den Alltag allein meistern. Vielleicht sind die Kinder weggezogen oder sie haben nahe Bekannte oder Familienangehörige verloren. Auch wenn Ihre Mobilität stark eingeschränkt ist, kann dies zur Vereinsamung führen.

Das Wichtigste ist, dass Sie sich an Ihre neue Situation flexibel anpassen. Sicherlich wird es am Anfang schwierig sein, doch nach einiger Zeit werden Sie merken, dass es viele Wege aus der Einsamkeit gibt.

Alterseinsamkeit als Gefahr

Auch für Angehörige ist es enorm wichtig die eigenen Familienmitglieder vor Alterseinsamkeit zu schützen. Wer sich zu lange isoliert fühlt, neigt zu depressiven Verstimmungen. Eine Depression vollständig zu heilen, ist ein sehr langwieriger und intensiver Prozess, der viel Zeit in Anspruch nimmt. Grundsätzlich muss das Thema Alterseinsamkeit immer ernstgenommen werden. Denn nur wenn man sich der Gefahren und Folgeerscheinungen genau bewusst ist, können Lösungen gefunden werden.

Verschiedene Wege aus der Einsamkeit

Es gibt ganz unterschiedliche Optionen, mit denen Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre persönliche Situation verbessern können. Sie sollten im Endeffekt selbst entscheiden, welche Möglichkeiten für Ihre individuelle Situation in Frage kommen:

1. Wohnsituation ändern

Manchmal kann es helfen, die aktuelle Wohnsituation zu verbessern. Wenn Sie beispielsweise allein leben, werden alltägliche Erledigungen, wie Arztbesuche oder Einkäufe, die nicht in unmittelbarer Nähe möglich sind, zur Belastung. Die Verantwortung für einen Haushalt kann im Alter dazu führen, dass Selbstbestimmung und Freiheit darunter leiden.

2. Kurzzeitbetreuung in Anspruch nehmen

Wir von der Hanse-Residenz in Lübeck bieten auch Urlaubs- und Kurzzeitbetreuung an, wenn Ihre Angehörigen gerade nicht für Sie da sein können. Im betreuten Rahmen können Ihre Familienmitglieder für einen kurzen Zeitraum entlastet werden und Sie haben alle Voraussetzungen, um Ihren Alltag wie gewohnt weiterzuführen.

3. Aktivitäten für Senioren wahrnehmen

Ein effektiver Weg aus der Einsamkeit sind verschiedene Aktivitäten, die extra auf die Bewohner einer Residenz ausgelegt sind. Bei regelmäßigen Veranstaltungen bekommen Sie nach Wunsch die Möglichkeit, neue Freundschaften zu knüpfen und regelmäßig Sozialkontakte zu pflegen.

Informationen und Hilfen

Grundsätzlich finden Sie in jeder Stadt viele Optionen wie Mehrgenerationenhäuser oder auch ehrenamtliche Tätigkeiten. Im Internet informiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Selbstverständlich können Sie sich auch über unsere Angebote persönlich erkundigen oder telefonisch ☏ unter 0451 37030 anfragen. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Kontakt & Information

Hanse-Residenz Lübeck
Eschenburgstraße 39
23568 Lübeck
Tel. 0451 - 370 30
Fax 0451 - 370 31 10
direktion@hanse-residenz.de